Marokko 2016

Intermezzo Alhambra – ACHTUNG FOTORAUSCH!

Dieser Post umfasst ausschließlich Fotos unseres Besuch in der Alhambra – daher: WARNUNG! Wer sich nicht für Bauwerke interressiert, sollte diesen Post überspringen!

Vorher nur eine kurze Erklärung zu dieser riesigen Burganlage:

Andalusiens wohl bekannteste und berühmteste Sehenswürdigkeit ist ohne Zweifel die Alhambra in Granada. Dieser Komplex aus der maurischen Vergangenheit Andalusiens (711-1492) besteht aus Festung, Palästen und Gartenanlagen. Sie thront auf einem Hügel über der Stadt und bestimmt das Bild Granadas. Steht man abends auf dem gegenüberliegenden Hügel und sieht auf den Komplex der Alhambra, so leuchten die Mauern im Licht der untergehenden Sonne rötlich. Daher kommt auch der Name, denn Alhambra kommt vom arabischen Kala al-Hamra, rote Burg.

Der älteste Teil der Anlage ist die Alcazaba. Diese Königsburg wurde im 13. Jahrhundert von Mohammed I. erbaut. Heute sind davon nur noch die Umfassungsmauern und einige Türme vorhanden.
Ein wuchtiges Bauensemble ist der Palast Karls V. Der quadratische Grundriss mit 63 m Seitenlänge lässt das Gebäude im Gegensatz zu den Palästen der Mauren etwas plump erscheinen. Aufgelockert wird dieser Eindruck durch den Innenhof, der kreisförmig ist und vom zweistöckigen Rundbau des Palastinneren begrenzt wird.
Der absolute Höhepunkt eines Besuchs der Alhambra ist jedoch ohne jeden Zweifel der Palast der Nasriden; Was in den Räumen des Palastes an Handwerkskunst zu finden ist, ist mehr als sehenswert und verlangt alle Hochachtung vor den Erbauern.
Von außen erscheint der Palast dabei gar nicht übermäßig prunkvoll. Im Inneren jedoch zeigt sich ein wahres Feuerwerk an Verzierungen, Schmuckelementen und architektonischen Details, gestaltet mit Marmor und edlen Hölzern.
Die Alhambra gilt als eines der schönsten und umfangreichsten Beispiele maurischer Baukunst.
(Auszugsweise aus: Patrick Wagner, www.urlaube.info)

Und nun geht unser fotografische Rundgang durch diese beeindruckende Burganlage los (meist ohne weiteren Kommentar):

 

 

 

 

Mitten in der Anlage der Palast des Kaisers Karl V

 

 

 

Stuckverzierungen

 

 

 

 

 

 

Blick über die Altstadt Granadas

 

 

Beeindruckende Torbögen

 

 

Wanddetail

 

 

Holzdecke mit Goldverzierungen

 

 

 

 

Wie komme ich bloss an die Fischchen??

 

        Besichtigungspause

 

 

 

 

 

 

 

Kuppeldecke

 

Detail Wandverzierung

 

 

 

Wunderschön durchbrochene Fenster

 

Stuck eines Torbogens im Detail

 

 

Für ´ne Prinzessin fehlen irgendwie die richtigen Kleider

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für mich ist´s hier ein bißchen eng

 

Aber sonst…

 

…fühlt man sich hier ganz gut!

 

 

Der Löwenpalast

 

 

 

Unglaublich detailreiche Kuppeldecke

 

 

Dreidimensionale Stuckarbeiten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mal genauer anschauen…

 

 

 

 

Kuppelmitte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Blick in einen der vielen Gärten

 

Die Gazelle  – Wahrzeichen der Alhambra

 

 

Was für ein Ausblick!

 

 

 

 

 

Einer der vielen Brunnen

 

 

Super Versteck!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Palast Kaiser Karl V

 

 

Ordentliche Türklopfer…

 

 

 

 

 

Innenhof des Palastes

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eingang zur Alcazaba – der Wehrburg

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Klares Wasser überall

 

 

 

 

 

Hier verlässt man die Burg

 

 

 

Auch ausserhalb der Mauern: Wasser

 

 

 

Ein letzter Blick auf die imposante Anlage

 

Sorry, wenn wir den ein oder anderen mit der Flut der Bilder überfordert haben sollten aber es war einfach zu vielfältig und beeindruckend um nur ein paar Bilder zu zeigen.

Bald geht es mit unserer Fahrt an die Costa Tropical weiter. Auf diesen Fotos sind dann – zum Ausgleich – keine Gebäude zu sehen.  😉

* * *

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Comments

  1. Unwahrscheinlich grandios was da geschaffen worden ist! Von dem kuenstlerischen und handwerklichen Koennen her, ist es wirklich unvorstellbar diese Faehigkeiten zu uebertreffen. Da sind weitere Worte wohl unangebracht.
    Danke fuer die wunderschoenen Aufnahmen von Euch und der Gegend.
    Aloha, Tina

Kommentar verfassen

Translate »
%d Bloggern gefällt das: